Wie es ist, Volunteer bei Brand New Bundestag zu sein

Seit Januar dieses Jahres verbringe ich viel Zeit in Zoom-Meetings; und das sogar freiwillig. Und obwohl das auf den ersten Blick vielleicht nicht besonders überzeugend wirkt, gibt es sehr viele sehr gute Gründe dafür.
Seit Anfang des Jahres bin ich nämlich Freiwillige bei Brand New Bundestag (BNB), einer Graswurzelorganisation, die sich für progressive Politik und mehr Diversität in unseren Parlamenten einsetzt. In diesem Post erzähle ich euch, wie ich dazu gekommen bin, wie meine Arbeit für BNB aussieht und wieso es mir wichtig ist, mich bei BNB zu engagieren.

Im Januar war ich noch dabei, mein Auslandsjahr in England zu absolvieren und war deshalb auf der Suche nach einem Engagement, bei dem ich mich zeitlich und örtlich flexibel einbringen konnte. Außerdem hatte ich gerade die Doku „Knock down the house“ auf Netflix gesehen, die u.a. die eindrucksvolle Kandidatur von Alexandria Ocasio-Cortez für den US-Kongress begleitet. In dieser wird auch die Arbeit der „Justice Democrats“ vorgestellt, die die Newcomer-Politikerin in ihrem Wahlkampf unterstützten. Da ich mich im Studium bereits viel damit beschäftigt hatte, wie relevant die Diversität von Entscheidungsträger*innen für gute Politik ist, war ich sofort begeistert von der Idee, Menschen aus unterrepräsentierten Gruppen bei ihren Kandidaturen zu fördern. Als ich dann noch entdeckte, dass es mit Brand New Bundestag ein deutsches Äquivalent zu den „Justice Democrats“ gibt, stand für mich fest, dass ich mich dort engagieren wollte.

‘Onboarding’: Wie ich auswählen konnte, in welchem Bereich ich mitarbeite
Danach ging alles sehr schnell. Nachdem ich mich auf der Website als Volunteer registriert hatte, wurde mir kurz darauf in einem Onboarding Call alles erklärt, was ich für den Start bei BNB wissen musste. In der Woche darauf schnupperte ich bereits in zwei Teams hinein und übernahm erste Aufgaben. 

Der Film ‘Knock Down the House’ auf Netflix begleitet die Latina Alexandria Ocasio-Cortez bei ihrer Kandidatur und ihrem Wahlsieg für das US Repräsentantenhaus Foto: Netflix

Bei Brand New Bundestag gibt es 4 Bereiche: Communications, Political Strategy & Data, Partnerships & Events und Operations. Jede*r Volunteer kann sich völlig frei entscheiden, wo sie*er mithelfen möchte und auch später immer noch zu anderen Teams wechseln. In meinem Fall war die Entscheidung relativ einfach: Ich übernehme gerne Recherche- und Schreib-Aufgaben und hatte bereits erste Erfahrungen in der Planung von Events und im Bereich PR gesammelt. Aus diesen Gründen entschied ich mich, mir zuerst einmal die Teams Communications und Partnerships & Events anzusehen. Ich wurde dort sehr herzlich aufgenommen und hatte zu Beginn die Möglichkeit, erst einmal mit kleineren Aufgaben anzufangen und mich dann langsam einzuarbeiten. Die Hürde für den Einstieg ist bei allen Teams sehr niedrig. Zum Beispiel hatte ich zuvor noch nie mit Canva – einem Design-Programm u.a. zum Gestalten von Instagram-Kacheln – gearbeitet, geschweige denn Förderungsanträge für Stiftungen geschrieben. Nach wenigen Wochen hatte ich mich aber mit der Unterstützung der anderen Teammitglieder bereits gut eingearbeitet. 

Von Merch bis Events: Wo ich bis jetzt überall angepackt habe
Im Lauf des Jahres habe ich dann viele verschiedene Aufgaben übernommen: Zum Beispiel bin ich an der Planung unseres Merch beteiligt, habe bei Förderungsanträgen für Stiftungen mitgeholfen und das Team bei der Planung von Events unterstützt. Außerdem habe ich zu Beginn meines Engagements im Communications-Team Instagram Posts erstellt und einen Beitrag für unseren Newsletter geschrieben. Es war also insgesamt von Projektplanung über Texten bis zum Erstellen von Posts alles dabei. 

Die Arbeit bei BNB sieht aber für jede*n Volunteer anders aus: Manche der Freiwilligen sind hauptsächlich für das Volunteer-Management verantwortlich und kümmern sich dabei u.a. um neue Volunteers. Andere sind vor allem mit der Technik und IT betraut und wiederum andere unterstützen bei der Auswahl unserer Kandidierenden. Als Volunteer bei Brand New Bundestag hat man also die Möglichkeit, in viele verschiedene Bereiche einzutauchen und viel Neues zu lernen.

Wieso BNB die richtige Organisation für mich ist
Doch was sind, neben den interessanten Aufgaben, die Gründe für mein Engagement bei BNB? Zunächst einmal stehe ich voll hinter dem Ziel von BNB, unsere Parlamente diverser zu machen und progressive Politik voranzutreiben. Dabei habe ich mich speziell für BNB und nicht z.B. für andere Organisationen oder Parteien entschieden, weil BNB eine relativ junge Organisation ist und es dadurch sehr viele Möglichkeiten zur Mitgestaltung gibt. Außerdem hat es mich angesprochen, dass BNB parteiübergreifend und unabhängig ist. Ich finde es wichtig, gute Ideen über Parteigrenzen hinweg zu stärken und BNB ermöglicht genau das durch ihr Netzwerk von Kandidierenden und Politiker*innen aus allen demokratischen Parteien. Außerdem finde ich es sehr sinnvoll, dass BNB daran arbeitet, die Zivilgesellschaft und die Politik näher zusammenzubringen. Um die Ideen von der Straße umsetzen zu können, braucht es gute Verbindungen von Aktivist*innen zur Politik und vice versa. Dies ist mir besonders wichtig, da ich vor meinem Engagement bei BNB in einer anderen zivilgesellschaftlichen Organisation selbst erlebt habe, wie frustrierend es sein kann, wenn die Kommunikation zwischen Zivilgesellschaft und Politik stockt.

Ein weiterer Grund für mein Engagement besteht darin, dass ich mich bei Brand New Bundestag in sehr direkter Weise für unsere Demokratie engagieren kann. Ich bin der Ansicht, dass unsere Demokratie nur erhalten bleibt, wenn sich viele Menschen für sie einsetzen und Brand New Bundestag engagiert sich in vielerlei Hinsicht dafür, unsere Demokratie zu beleben. 

Neben all diesen Gründen macht mir das Engagement bei BNB einfach sehr viel Spaß. Ich habe die Möglichkeit, mich mit vielen spannenden Menschen zu vernetzen, die in verschiedenen Teilen Deutschlands und teilweise in anderen Ländern leben. Außerdem erhalte ich interessante Einblicke in die Funktionsweise einer NGO und hinter die Kulissen von Kandidaturen und Wahlen. 

Insgesamt steht für mich also fest, dass sich die vielen Stunden vor dem Bildschirm und in Zoom-Meetings lohnen. Ich hoffe, dass ich auch euch davon überzeugen konnte, dass es sehr viele sehr gute Gründe dafür gibt!  Wenn ihr BNB und unsere Arbeit auch unterstützen wollt, könnt ihr euch hier anmelden. Wenn ihr selbst wenig Zeit habt, würden wir uns freuen, wenn ihr uns als Förder*in finanziell den Rücken stärkt.

Veronika ist Volunteer im Bereich Partnerships & Events und seit einem knappen Jahr Teil der Brand New Bundestag Community.

Du willst nichts verpassen?

Monatliche Updates zu unseren Kandidat*innen und exklusive BNB-Einblicke

Unsere Social Media Kanäle