Pressemitteilung vom 10.08.2021

News zu Brand New Bundestag

TOP50 Progressives: Brand New Bundestag zeichnet Kandidierende für zukunftsfähige Politik aus

Anlässlich der Bundestagswahl am 26. September 2021 zeichnet Brand New Bundestag (BNB) 50 Kandidat*innen aus, die sich den Herausforderungen unserer Zeit stellen: Die TOP50 Progressives kämpfen für effektiven Klimaschutz und den Umstieg auf eine nachhaltige Wirtschaft. Sie setzen sich für ein humanitäres Vorgehen an den EU-Außengrenzen und gegen Diskriminierung und Rassismus ein. Sie stehen für die Gleichberechtigung aller Gruppen in unserer Gesellschaft und faire Bildungs- und Kulturpolitik.

Die 50 progressivsten Kandidierenden

Die Aufstellung der TOP50 Progressives durch BNB verdeutlicht: Politischer Mut und Tatendrang existieren über Parteigrenzen hinweg. ​​„Unsere TOP50 Progressives zeigen, wie zukunftsfähige Politik aussehen kann und gehen mutig die Herausforderungen unserer Zeit an. Wir von BNB finden: Diese Kandidierenden müssen in der breiten Öffentlichkeit als solche viel sichtbarer und präsenter werden“ so Eva-Maria Thurnhofer und Dr. Maximilian Oehl, Co-Initiator*innen von BNB. Die Initiative unterstützt bereits elf der 50 Kandidat*innen bei ihrem Wahlkampf. Mit der TOP50 Liste macht BNB jetzt auf 39 weitere progressive Kandidierende aufmerksam: ​​„Die TOP50 Progressives zeichnen sich durch ihr beeindruckendes politisches bzw. aktivistisches Engagement für zukunftsfähige Politik aus. Mit der TOP50 Liste wird klar: Progressive politische Veränderung ist nur parteiübergreifend und nur durch breite zivilgesellschaftliche Allianzen möglich.”

Progressive Politik ist vielfältig und parteiunabhängig

Die TOP50 Progressives sind politische Vorreiter*innen, die sich durch besonders innovative Ansätze hervortun. Sie sind in ganz Deutschland und in unterschiedlichen Parteien anzutreffen. In einem mehrstufigen Auswahlprozess bewertete BNB die Bundestagskandidat*innen anhand festgelegter inhaltlicher wie persönlicher Kriterien. Inhaltlich war insbesondere eine Übereinstimmung mit  den BNB-Forderungen maßgeblich. Entstanden ist eine Liste mit politischen Persönlichkeiten, die in einer der folgenden Kategorien besonders progressiv voranschreiten: Soziale Gerechtigkeit, Bildung & Kultur, Klima, Migration & Internationales, Antidiskriminierung, Wirtschaft & Digitalisierung, Special Interest.

Folgende Kandidat*innen werden ausgezeichnet:

  • Antidiskriminierung: Awet Tesfaiesus, Ed Greve, Hakan Demir, Lamya Kaddor, Lena Werner, Nuha Sharif-Ali, Ricarda Lang
  • Klima: Franka Kretschmer, Jakob Blasel, Kathrin Henneberger, Lisa Badum, Lu Yen Roloff, Maximilian Reimers, Nyke Slawik, Wiebke Winter
  • Kultur & Bildung: Behzad Borhani, Emilia Fester, Emily Vontz, Jessica Rosenthal, Joe Chialo, Karamba Diaby, Shoan Vaisi
  • Migration & Internationales: Clara Bünger, Julian Pahlke, Kassem Taher Saleh, Luise Amtsberg, Michel Brandt
  • Soziale Gerechtigkeit: Annika Klose, Canan Bayram, Hanna Steinmüller, Kevin Kühnert, Margaux Erdmann, Marko Schmidt, Philipp Rubach, Rasha Nasr, Sanae Abdi, Seija Knorr-Köning
  • Wirtschaft & Digitalisierung: Anke Domscheit-Berg, Ann Cathrin Riedel, Armand Zorn, Cansel Kiziltepe, Kristina Jeromin, Laura Sophie Dornheim, Noreen Thiel, Reem Alabali-Radovan, Verena Hubertz
  • Special Interest: Christopher Gohl, Erik von Malottki, Karl Lauterbach, Konstantin Kuhle

Zu den Profilen der TOP50 Progressives.

Über Brand New Bundestag (BNB) 

Die überparteiliche Graswurzel-Organisation Brand New Bundestag kämpft für eine progressive und zukunftsweisende Politik in Deutschland. Es geht darum, mit einer neuen Generation von Politiker*innen frische Impulse zu setzen, Veränderungsprozesse in Gang zu bringen und dabei zentrale Themen rund um Klimawandel und Diversität in den Vordergrund zu rücken. BNB unterstützt elf Kandidat*innen bei ihrem Wahlkampf 2021 mit strategischer Beratung, inhaltlichen Workshops und Kampagnen.

Der Ansatz ist eine politische Innovation – dabei orientiert sich BNB an den US-Schwesterorganisationen Brand New Congress und Justice Democrats, die den Wahlerfolg von Alexandria Ocasio-Cortez ermöglichten. Entsprechend großen Widerhall hat die Tätigkeit bereits in deutschen Medien gefunden.

„Mit Brand New Bundestag wollen wir neue Gestaltungsformen progressiver Politik aufzeigen – mit Abgeordneten, die so vielfältig sind wie wir als Gesellschaft. Mit leidenschaftlichen Politiker*innen, die sich mutig den großen Herausforderungen unserer Zeit stellen und die Dynamik von der Straße in die Parlamente holen”, fassen zwei der Co-Initiator*innen, Eva-Maria Thurnhofer und Dr. Maximilian Oehl, das Ziel der Graswurzel-Organisation zusammen.

Du willst nichts verpassen?

Monatliche Updates zu unseren Kandidat*innen und exklusive BNB-Einblicke

Unsere Social Media Kanäle